Begegnung und Austausch
weiterlesen
Das Nürnberger Haus
weiterlesen
Kultur und Begegnung
weiterlesen
Armenküche
weiterlesen
Das Kinderförderzentrum
weiterlesen
Flüchtlingshilfe
weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Begegnung und Austausch
  • Das Nürnberger Haus
  • Kultur und Begegnung
  • Armenküche
  • Das Kinderförderzentrum
  • Flüchtlingshilfe
42

Liebe Mitglieder,  Freunde und Förderer,

Die Vorstandschaft des Vereins wünscht Ihnen allen ein friedliches, harmonisches und freudevolles Weihnachtsfest und für 2020 viel Energie, eine stabile Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit in allen Dingen.

An der Stelle möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich und aufrichtig bedanken für die Unterstützung, die Sie uns im zu Ende gehenden Jahr haben zukommen lassen, sei es in finanzieller Form, sei es in sonstigen Aktivitäten und Engagements.

Das Jahr 2019 war für die Ukraine, aber auch für uns als Verein ein ereignisreiches Jahr: im Januar 2019 wird mit Genehmigung des ökumenischen Patriarchen die neue ukrainische orthodoxe Nationalkirche  gegründet, begleitet von wütenden Protesten des Moskauer Patriarchats. Im April 2019 siegt im Präsidentschaftswahlkampf Volodymyr Selenskij haushoch gegen den bisherigen Präsidenten Petro Poroschenko, und bei den vorgezogenen Parlamentswahlen im Juli 2019 erreicht die Selenskij-Partei "Sluha narodu"(Diener des Volkes) eine deutliche Mehrheit im ukrainischen Parlament. Inzwischen hat jedoch der neue und mit vielen Versprechen angetretene Präsident in letzten Umfragen mehr als 20 Prozent an Zustimmungswerten verloren.

Auch wir als Verein haben in mehreren "Runden Tischen" Analysen und Bewertungen der neuen politischen Situation in der Ukraine vorgenommen. Viel wichtiger aber waren die beiden Hauptprojekte, die wir im ablaufenden Jahr in Zusammenarbeit mit dem Amt für Internationale Beziehungen durchführen konnten: unser deutsch-ukrainischer Schüleraustausch zum Thema der Menschenrechte, das uns vor allem die Förderung durch das Programm "Meet-up" der Stiftung "Erinnerung Verantwortung Zukunft" ermöglicht hat, und unsere sehr  gut angenommene Bürgerreise in die Ukraine. 18 Teilnehmer fuhren über Lemberg und Kiew in die Partnerstadt Charkiw und konnten sich vor Ort ein Bild machen über die Projekte des Vereins, was unter anderem 7 Teilnehmer dazu bewog, uns  beizutreten.

Am Ende des Jahres an Sie alle eine dringende Bitte: bleiben Sie uns gewogen und unterstützen Sie auch 2020 unsere Arbeit n der Partnerstadt Charkiw! Ohne Ihre großzügigen Spenden können wir unsere Projekte nicht fortsetzen. Letztlich geht es um die Menschen in Charkiw, denen wir seit Jahren helfen und die auch weiterhin ganz dringend unsere Unterstützung benötigen.
Wir als Verein gehen mit Energie und Optimismus ins Neue Jahr.

Unterstützung

Über 92 % der Spenden an den Partnerschaftsverein kommen nachweislich den Projekten des Vereins zu Gute, da wir nahezu ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften arbeiten und somit einen sehr geringen Verwaltungsaufwand haben.

Weiterlesen...

Die Inhalte externer Links werden von uns sorgfältig geprüft. Wir übernehmen dennoch keine Haftung für die Inhalte der mit oder von unserer Website verlinkten externen Seiten. Das Material auf unserer Homepage ist durch den Partnerschaftsverein Charkiv-Nürnberg urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.